Ortsgemeinde Gondershausen

Die Ortsgemeinde Gondershausen liegt im Vorderhunsrück zwischen Rhein und Mosel in Rheinland-Pfalz. Die Gemeinde ist eine von insgesamt 24 Ortsgemeinden und die Stadt Emmelshausen bilden in ihrer Gesamtheit die Verbandsgemeinde Emmelshausen.
Unser Ort befindet sich in reizvoller Mittelgebirgslage umgeben von den angrenzenden Wäldern der Ehrbachklamm und des wildromantischen Baybachtals, auf einer Höhenlage von 400m über NN. Die Naturlandschaft ist ideal für Wanderer und Naturliebhaber, die über schöne Routen an alten Mühlen vorbei, bis an die Mosel wandern können. Die Traumschleife Rabenlay wurde in 2012 eröffnet.
Infos unter www.rabenlay.de

Auch Fahrradbegeisterte bekommen mit dem Schinderhannes Radweg etwas geboten. Auf diesem kann man über die Hunsrückhöhen, über Emmelshausen bis nach Simmern auf ehemaligen Bahntrassen fahren, mitten durch idyllische Landschaften mit herrlichen Ausblicken bis in die Vulkan-Eifel. Gondershausen ist "Staatlich anerkannter Erholungsort", es werden Kutschfahrten in die nähere Umgebung angeboten. Im Ort sind vier Gasthäuser, ein Hotel und Pensionen vorhanden, die Unterkunftsmöglichkeiten und gutes Essen bieten.

Unsere Gemeinde, in der 1303 Einwohner leben, wurde erstmals im Jahre 897 n.Chr. urkundlich erwähnt. Erste Spuren einer Besiedlung stammen aus Hügelgräbern der Hallstattzeit 1000 v. Chr., die in den Wäldern um Gondershausen zu finden sind. Die heutige Gemarkungsfläche weist eine Größe von 1345 Hektar aus, davon sind 578 Hektar Waldfläche.

Das Wappen der Gemeinde zeigt in gespaltenem Schild vorne in Schwarz ein rotbewehrter, -gezungter und -gekrönter goldener Löwe, hinten in Silber ein schwarzer Bischofsstab belegt mit einer roten Mitra. Die vordere Schildhälfte verweist auf die pfalzgräfliche Zugehörigkeit. Bischofsstab und Mitra der hinteren Schildhälfte zeigen die Attribute eines hl. Bischofs, nach einem alten Gerichtssiegel auf einer Urkunde von Gontershusen aus dem Jahre 1466.

Die Chronik und die Familienbücher können beim Ortsbürgermeister käuflich erworben werden

Gonderscher Besembenner - eine alte Tradition

Am Ortseingang von Gondershausen sehen Sie im Kreisel das Wahrzeichen, drei in die Luft gestreckte Reiserbesen (aus Stahl).
Sie weisen auf die alte Tradition der "Gonderscher Besembenner" hin. Unweit des Kreisel befindet sich seit April 2012 ein hölzernes Besembenner-Denkmal.
Die Menschen in Obergondershausen verdienten sich einen Teil ihres Geldes mit Besen binden - und so kam alsbald der Spitzname "Gonderscher Besembenner" auf.
Im Ort selbst gibt es sogar noch einen Besenbinder: Willi Eiskirch.
Seit 63 Jahren bindet er seine "Naturbesen" - Reisig von Birkenbäumen, mit Stielen aus Haselnuss-Holz.
Die Handwerkskammer in Koblenz drehte von Willi Eiskirch einen Film, um allen Interessierten einmal zeigen zu können, wie ein Reiserbesen gebunden wird.
Mit einem Klick können Sie sich diesen Film gerne einmal ansehen.
Hauptdarstellerin ist neben Willi Eiskirch Kati Vogt aus Gondershausen.

Gemeindebedarfeinrichtungen

Kindergarten Gondershausen
Pfarreiengemeinschaft-Vorderhunsrueck
Freiwillige Feuerwehr Gondershausen
Grundschule Gondershausen
Jugend- und Pfarrheim
Gunthershalle
Jugendraum
Sportplatz (Asche)

 

Seniorenbeauftragte

Gisela Paulus wird von Ortsbürgermeister zur Seniorenbeauftragten der Ortsgemeinde Gondershausen ernannt.
Nicht zuletzt aufgrund der demographischen Entwicklung und einer damit verbundenen Zunahme älterer Mitbürger, war es längst überfällig eine geeignete Person in der Ortsgemeinde für dieses Ehrenamt zu finden.
Gisela Paulus steht allen Senioren/innen als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie organisiert in regelmäßigen Abständen Treffen (Termine werden im Amtsblatt veröffentlicht).
Frau Paulus ist über Anregungen dankbar. Sie ist unter den Telefonnummern 06745/1567 oder 292 erreichbar oder per Mail: gilla1951@gmx.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinderat Gondershausen

Vorsitzender Ortsbürgermeister: Markus Landsrath
Erster Beigeordneter: Ewald Schuhmacher
Beigeordneter: Edgar Pinger

Ratsmitglieder:

Karl-Josef Adams
Thomas Eiskirch

Bernd Geifes

Jörg Heiser
Bernd Hommer
Christian Käfer
Karl Kremer
Evelyn Lehnhardt
Dirk Löffler
Stefan Löffler
Gabriele Neunzehn
Wolfgang Schneider
Christine Vogt-Kremer
Heinz-Josef Weber